Gebäude Geschichte Geographie Dies & Das Vereine
Startseite Vereine Karneval Verein "Die Schiwwerberger" e.V.

Vereine


Kleintierzuchtverein Niedergründau Karneval Verein "Die Schiwwerberger" e.V.

Veranstaltungen 2007 Gästebuch Gästebuch 1997 - 2005 Sitemap Impressum

Ndgr. Karneval Verein "Die Schiwwerberger" e.v.

Die Entstehung und die Entwicklung der „Grinner Narrensitzung“

Nach dem Bau und der Einweihung des Gemeinschaftshauses im Jahre 1977 und der damaligen gelungenen Bürgerhauskerb, beschlossen die Delegierten der Vereinsgemeinschaft in ihrer Sitzung am 06. März 1978, in Niedergründau eine Fremdensitzung durchzuführen. Unter dem Motto „Grenn en de Bütt“ fand diese Veranstaltung dann am 27. Januar 1979 zum ersten Mal vor berstend vollem Saale statt. An dieser ersten Sitzung waren einige Besonderheiten festzustellen. So gab es keinen traditionellen 11er Rat sondern 13 Vereinsvertreter nahmen im Komitee Platz und 2 Präsidenten führten abwechselnd durch das Programm. Zur Belohnung der Akteure gab es keinen Blechorden sondern eigens dafür gebackene 1 Pfund Brezelorden. Diese beiden Besonderheiten wurden bis heute beibehalten, doch von der Anfangszeit bis heute hat sich auch einiges verändert. So mußten wegen der starken Nachfrage ab dem zweiten Jahr schon 2 Sitzungen veranstaltet werden. Die Vereinsfarben weiß-rot-gelb-grün wurden eingeführt, die Technik und die Beleuchtung wurden ständig verbessert und vieles andere ist professioneller geworden.

So wurde auch nach 12 Jahren unter der Regie der Vereinsgemeinschaft am 6. März 1990 der Niedergründauer Karneval Verein e. V. „Die Schiwwerberger“ von 83 anwesenden Gründungsmitgliedern gegründet. Der Name „Schiwwerberger“ entstand, weil das Bürgerhaus, in dem unsere Veranstaltungen stattfinden, auf dem Schieferberg steht, was im original Grinner Platt „Schiwwerberg“ gesprochen wird. Schon 1 Jahr später, also in der Kampagne 1990/91 mußten wegen der immer wieder größeren Nachfrage eine 3. Sitzung veranstaltet werden und alle zwei Jahre findet eine 4. Sitzung für die Senioren der Gemeinde Gründau statt. So ist es auch noch heute und die 3 Narrensitzungen der Schiwwerberger sind nach wie vor restlos ausverkauft, was sicherlich auch auf das neutrale, stimmungsvolle und immer gleichbleibende saubere Niveau zurückzuführen ist. Viele Leute reservieren sich ihre Karten bereits am Tag des Kartenvorverkaufes, ca. zwei Wochen vor der 1. Sitzung. Bevor man sich entschloss, noch eine 3. Sitzung zu veranstalten, stellten sich manche sogar bis zu 24 Stunden für Karten an, was dann oft in Übernachtungen am Lagerfeuer vor dem Bürgerhaus „ausartete“.

Der Verein besteht heute aus 309 Mitgliedern und ist bis jetzt ständig gewachsen. Mit den Gruppen der Kinder- und Jugendgarde ist für Nachwuchs stets gesorgt, was uns natürlich mit besonderem Stolz erfüllt. Nicht minderwert sind uns natürlich auch die Aktiven, in der Bütt, im Komitee, im Männerballett, bei den Sängerinnen und Sängern sowie die vielen Helferinnen und Helfer hinter den Kulissen, in der Küche und an den Theken, ohne die unsere Veranstaltungen sicherlich nicht durchzuführen wären. Mittlerweile werden aber nicht nur Narrensitzungen durchgeführt. So wurde von der Gemeinde das örtliche Backhaus gepachtet und in Eigenhilfe renoviert, im Juli jeden Jahres findet ein zweitägiges Straßenfest, an dem Brot und Kuchen im Backhaus gebacken wird. Auch die Geselligkeit außerhalb der Kampagne wird großgeschrieben und es werden Ausflugsfahrten, Tanz- und Grillabende organisiert. Nun bleibt nur noch die Hoffnung, daß Sie weiterhin unsere Veranstaltungen besuchen, Sie dabei viel Spaß und Freude haben, die Alltagssorgen wenigstens für ein paar Stunden durch Lachen vertrieben werden und Sie durch Klick in unsere Internetseiten immer auf dem Laufenden bleiben.

Ihr NKV-Team www.schiwwerberger.de