Gebäude Geschichte Geographie Dies & Das Vereine
Startseite Vereine Kleintierzuchtverein Niedergründau

Vereine


Kleintierzuchtverein Niedergründau Karneval Verein "Die Schiwwerberger" e.V.

Veranstaltungen 2007 Gästebuch Gästebuch 1997 - 2005 Sitemap Impressum

Kleintierzuchtverein Niedergründau

Die Geschichte des KZV Niedergründau

Der Verein wurde 1913 in der Gastwirtschaft Landmann gegründet. Er ist Mitglied des Bundes deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG) und des Zentralverbandes Deutscher Kaninchenzüchter (ZDK). Zweck und Ziel sind die Züchtung von Rassegeflügel und Rassekaninchen.

Bereits ein Jahr nach der Gründung kam die Vereinstätigkeit mit dem Ausbruch des 1. Weltkrieges zum Erliegen.

Kurz nach dem Kriege verstanden es vom Idealismus beseelte Zuchtfreunde, dem Verein allmählich wieder auf die Beine zu helfen.

Bedingt durch die Ende der zanziger Jahre einsetzende Arbeitslosigkeit ruhte von 1928 bis 1935 der Vereinsbetrieb fast vollständig. Ab 1936 ging es wieder aufwärts. Das Vereinsleben pulsierte, was sich in ständig wachsenden Mitgliederzahlen niederschlug. Nach den erfolgreichen Jahren 1936 - 1938 gab es einen abrupten Bruch im Vereinsleben. Im 2. Weltkrieg wurden alle Aktivitäten lahmgelegt. 1945 war ein Jahr der Unsicherheit, die Amerikaner hatten dem Verein jegliche Tätigkeit untersagt. Am Ende des Jahres 1946 wurde mit Genehmigung der damaligen US-Militärregierung wieder neu begonnen.

1954 fand eine Feier anläßlich des 40jährigen Bestehens statt. Das 50jährige Jubiläum des Vereins wurde 1963 mit einem großen Fest begangen. Die Kreisschau mit 450 Tieren wurde in den Sälen Landmann und Emmel veranstaltet.

Von der Gründung einer Jugendgruppe versprach man sich auch in der Jugendarbeit Fortschritte. Nach gewissen Anlaufschwierigkeiten wurde die 1962 gegründete Jugendgruppe ein wichtiger Bestandteil im Verein, und die Zahl von Jungzüchtern stieg bis zum Jahre 1965 auf zwölf Jugendliche an. Daneben kam aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Züchterabende, Vereinsausflüge, Grillfeste und Tanzveranstaltungen wurden unter großer Beteiligung von Mitgliedern und Freunden des Vereins durchgeführt.

Die Mitgliederzahl bewegte sich in den sechziger Jahren um 78. Die züchterische Entwicklung übertraf alle Erwartungen, und der KZV Niedergründau errang im Kreis Gelnhausen eine beachtliche Stellung auf dem Gebiet der Kleintierzucht. Viele Züchter waren auf großen Ausstellungen in den verschiedenen Ländern der Bundesrepublick sehr erfolgreich.

Mit Zuversicht ging der Verein in die achtziger Jahre. Die Mitgliederzahl stieg auf 100 - eine positive Entwicklung. Das Jahr 1981 bedeutete dann wieder einen Meilenstein: 68 Jahre, seit 1913, diente die Gastwirtschaft Landmann den Züchtern als Vereinslokal; 1981 zogen sie dann in den neuen Raum im Keller des Gemeinschaftshauses Niedergründau.

Höhepunkt des Jahres 1983 war die Lokalschau, der eine Sonderschau des SV (=Sondervereins) der Züchter des Zwerg-Hamburger-Huhnes angeschlossen war. Nicht nur bei den Besuchern aus den Nachbarvereinen, sondern auch bei den Ausstellern aus allen Teilen der Bundesrepublik fand diese Veranstaltung hohe Anerkennung. 1984 stand wieder die Kreisschau auf der Tagesordnung. 77 Aussteller, davon 11 Jugendliche, präsentierten insgesamt 622 Tiere. Dies entsprach genau der Saalkapazität.

Im Jahr 1988 feierte der Verein sein 75jähriges Bestehen: Ausgezeichnete Stimmung, Gratulationen und ein volles Haus kennzeichneten die Feier am 18.Juni 1988 im Gemeinschaftshaus Niedergründau. Die Jubiläumsschau wurde am 19. und 20. November 1988 mit 489 Tieren durchgeführt.

103 Mitglieder zählt der Verein heute. Über 60 Groß- und Wassergeflügel-, Hühner, Zwerghühner-, Tauben- und Kaninchenrassen verschiedener Farbenschläge werden gezüchtet.

Die über 80jährige Vereinsgeschichte war nicht frei von Rückschlägen, Mißerfolgen und hier und da sicherlich auch menschlicher Unzulänglichkeit. Maßgeblich und entscheidend für das Bestehen über all die Jahre und den weiteren Fortbestand waren und sind aber die Liebe zum Tier, erfreuliche Erfolge, jahrelang gewachsene Züchterfreundschaften und kameradschaftliches Vereinsleben.

Die Mannschaft des KZV - Ortsturnier 1993